Little house of hope

    24.11.2015 | Frankfurt Taunus Campus

    Die PHORMS-Schule Frankfurt ist Pate des Projekts „Little House of Hope“, eine Stiftung für AIDS-Waisen in Namibia. Auch in diesem Jahr haben die beiden Schulen in Frankfurt City und Frankfurt Taunus und die Stiftung eine besondere Weihnachtsaufmerksamkeit für die Phorms-Kinder vorbereitet.
     
    Alle Phorms-Schülerinnen und -Schüler erhielten ein buntes, mit afrikanischen Tiermotiven bedrucktes Lesezeichen aus Leder. Diese praktischen Buchhelfer wurden von drei jungen Männern aus einem Township in Swakopmund von Hand gefertigt. Mit einer kleinen Spende von mindestens fünf Euro können die Eltern das Projekt unterstützen und dafür sorgen, dass die Kunsthandwerker drei Monate mit ihren Familien sorgenfrei leben können. Zusätzlich unterstützen die Spenden den geplanten Bau eines kleinen Kunsthandwerksshops.
     
    Auch an die Patenkinder im Early Learning Center (Kindergarten und Vorschule) wurde gedacht: ein Teil der Spenden wird in den Bau eines dritten Klassenraumes sowie dessen Ausstattung fließen.

    Weitere Information zu der Stiftung finden Sie unter: https://www.littlehouseofhope.de