Wer wir sind | Phorms Education

    Wir wollen die Bildungslandschaft durch bilinguale und hochwertige Schulen bereichern. Gemeinsam mit Behörden, Bildungsträgern und Unternehmen gestalten wir unsere Schulen als vernetzte Lebensräume.

    Zum Phorms-Netzwerk gehören sieben bilinguale, deutsch-englische Kitas, Grundschulen und Gymnasien im offenen Ganztagsbetrieb sowie die Heidelberg International School (H.I.S.). Unsere Schulen und Kitas in freier Trägerschaft gibt es in Berlin-Mitte und Berlin-Zehlendorf, Neckarsulm/Heilbronn, Frankfurt City und Frankfurt Taunus, Hamburg und München.

    Unsere Privatschulen werden von lokalen Gesellschaften getragen, die gemeinnützig arbeiten. Sie sind als Ersatzschulen in freier Trägerschaft genehmigt, weil sie den Besuch einer entsprechenden staatlichen Schule ersetzen. Sowohl die Grundschulen als auch die Gymnasien unterliegen der staatlichen Aufsicht, richten sich nach den Rahmenlehrplänen der jeweiligen Bundesländer und bereiten auf Abschlüsse wie den Mittleren Schulabschluss und das Abitur vor.

    Phorms Education SE

    Die Phorms Education SE beim Aufbau der Standorte: bei der erforderlichen Anschubfinanzierung, bei der Rekrutierung von Pädagogen und der Infrastruktur.

    Die Gründung der Phorms Management AG 2005 (heute Phorms Education SE) bildete die Grundlage für die Schulgründungen. Unternehmen und Privatpersonen investierten, weil sie von der Phorms-Idee und der Notwendigkeit einer neuen, guten Form von Schule überzeugt waren.

    Unsere Investoren sind "Social Entrepreneurs", die Gemeinnützigkeit mit Wirtschaftlichkeit vereinen. So setzen sie ein innovatives Schulkonzept um und tragen zu Vielfalt in der Bildungslandschaft bei.

    Der Name "Phorms"

    Formation steht im Englischen für Entstehung oder Entwicklung, Metamorphosis steht für Veränderung, Verwandlung. Aus diesen beiden Wörtern setzt sich der Name Phorms zusammen. Phorms steht somit für Weiterentwicklung und Bewegung.

    Die Phorms-Standorte

    Es gibt Phorms Schulen und Kitas zwar in mehreren Städten in Deutschland und es gibt ein verbindendes Element, das pädagogische Konzept. Trotzdem ist jeder Standort sehr individuell. Das Schulteam, die Pädagogen, die Eltern und die Schülerinnen und Schüler sorgen für den einzigartigen Charakter jedes Standorts.

    Auch die Gesetze des Bundeslands haben einen Einfluss. Deshalb ist Phorms keine Kette sondern ein Netzwerk. Jeder Standort arbeitet für sich individuell aber alle Standorte stehen in regem Austausch miteinander.

    2006 entstand die erste Phorms Schule, der Phorms Campus Berlin Mitte.  Das Gymnasium in Berlin-Mitte ist staatlich anerkannt und darf die Abiturprüfungen selbst abnehmen. Im Jahr 2007 nahm die Phorms Schule Frankfurt am Standort City ihren Betrieb auf. 2009 kam der zweite Standort der Schule hinzu in Steinbach im Taunus, im direkten Frankfurter Umland. 2011 erhielten die Schulen den Status der staatlich anerkannten Ersatzschule und die Genehmigung für das Gymnasium.

    Der Phorms Campus München startete ebenfalls 2007. 2008 entstand der Phorms Campus Berlin Süd in Berlin Zehlendorf. Ebenfalls in 2008 öffnete der Phorms Campus Hamburg seine Türen.

    Die Josef-Schwarz-Schule ist das jüngste Mitglied des Netzwerks und nahm 2012 das erste Mal Schülerinnen und Schüler auf. Auch die Kitas Schatzinsel und Neckarburg in Heilbronn/Neckarsulm gehören seit 2015 zum Phorms Netzwerk. An allen Standorten sind Kindergarten, Grundschule und Gymnasium unter einem Dach.

    Das Besondere bei Phorms

    Bei Phorms lernen Kinder von Anfang an auf Deutsch und Englisch. Schon in der Kita betreuen deutsche und internationale Pädagogen die Kinder. So werden beide Sprachen von Beginn an gleichwertig vermittelt. Dabei richten sich alle Phorms Schulen nach den Rahmenlehrplänen der entsprechenden Bundesländer. Am Ende steht das deutsche Abitur, mit dem die Schülerinnen und Schüler das Phorms Gymnasium nach der 12. Klasse verlassen.

    Neben dem Abitur gibt es die Möglichkeit, Zertifikate des Advanced Placement Program zu erwerben oder das International Baccalaureate zu belegen. Beide Programme sind international und bereiten auf das Studium an einer internationalen Universität vor. Die Schule entscheidet, welches der beiden Programme sie anbietet.

    Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr zu unserem Konzept, der Immersionsmethode und unseren Standorten.