The International General Certificate of Secondary Education | Phorms Education

    Das IGCSE wurde von der University of Cambridge im Jahre 1988 entwickelt und entspricht einem international anerkannten Mittelschulabschluss.

    Auf dem Phorms Taunus Campus können die Schüler ab Jahrgangsstufe 10 die Prüfung für das International General Certificate of Secondary Education (IGCSE) ablegen. Das GCSE gilt im britischen Schulsystem als die wichtigste Abschlussprüfung für die Sekundarstufe I (High School) und wird seit fast 30 Jahren in ca. 1500 Schulen in 120 Ländern weltweit durchgeführt.

    Schüler absolvieren in der Regel in acht bis fünfzehn Fächern GCSE-Prüfungen. Das Notenspektrum erstreckt sich von A* für die beste Note bis G, bzw. U für eine unbewertbare Leistung: A* • A • B • C • D • E • F • G • U

    Die Leistungen am Ende der 10. Klassenstufe geben Aufschluss darüber, ob ein Schüler den Anforderungen einer weiteren akademischen Laufbahn gewachsen ist. Darüber hinaus sind IGCSEs den Schülern hilfreich bei ihren Entscheidungen im Hinblick auf ihre weitere Fächerwahl. Das ICGSE wird von akademischen Einrichtungen und Arbeitgebern weltweit anerkannt. Die Schüler lernen kreativ zu denken, zu recherchieren und Probleme zu lösen.