Peter Bower

    Berater für Onlinesicherheit – UK Safer Internet Centre

    Peter Bower war 29 Jahre lang Fremdsprachenlehrer und arbeitete als Assistent der Schulleitung. In dieser Position war er auch für das Wohlergehen der Schüler an einer britischen Schule verantwortlich. Als Jugendschutzbeauftragter übte er dabei eine seelsorgerische Tätigkeit aus. Da er sich in seinem Amt mehr und mehr mit Internetsicherheit beschäftigte, wurde Peter Bower von der gemeinnützigen Stiftung South West Grid for Learning als Berater angefragt. Diese beratende Funktion nahm er dann später auch für das UK Safer Internet Centre ein, der Dachverband dreier gemeinnütziger Organisationen, die sich mit Internetsicherheit befassen. Bower gab schließlich 2009 seine Lehrstelle auf, um sich ganz der Entwicklung von Schulungen und der Ressourcenerstellung zum Thema Jugendschutz in der Onlinewelt zu widmen. Heute ist Peter Bower ein gefragter Key-Note-Speaker und Trainer. Er spricht auf regionalen und nationalen Konferenzen. Des Weiteren gibt er Workshops zum Leben in und mit der Onlinewelt sowie ihrer Wirkung auf die Entwicklung junger Menschen und Kinder.
    Bower ist vor allem in Schulen, Hochschulen sowie in Institutionen der weiterführenden und höheren Bildung tätig und bietet dort für Schüler, Studierende, Lehrkräfte und Eltern Schulungen an, die sich mit Onlineverhalten und -sicherheit befassen. Sein Hauptaugenmerk richtet er dabei auf seine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, zum Beispiel bei Schulversammlungen, beim Unterricht im Klassenverband, bei der Kleingruppenarbeit oder bei von den Schülern eigenverantwortlich geleiteten Arbeitssitzungen sowie bei Workshops. Als ausgebildeter Lehrer für die Sekundarstufe findet Peter Bower die Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 4 bis 19 zum Thema Onlinewelt natürlich sehr spannend, inspirierend und manchmal sogar beängstigend – und das ein oder andere Mal fühlt er sich dabei einfach nur steinalt.