Mala Ullal

    Mala Ullal ist eine Expertin auf dem Gebiet der interkulturellen Personal- und Führungskräfteentwicklung mit mehr als 10 Jahren Berufserfahrung im In- und Ausland. Im Spannungsfeld dreier Kulturen – der indischen, deutschen und US-amerikanischen – aufgewachsen, ließ sich Mala Ullal am Artop Institut der Humboldt Universität Berlin zur interkulturellen Trainerin ausbilden.

    Die Konzeption und Durchführung von Führungskräftetrainings, interkulturellen Verhandlungsvorbereitungen, Teamtrainings sowie Einzeltrainings und Entsendungsvorbereitungen mit den Schwerpunkten Indien, USA und Deutschland bilden ihren fachspezifischen Fokus. Darüber hinaus bietet Mala Ullal strategische Beratungen, interkulturelles Coaching, Kriseninterventionen, Mediationen und Vorträge an und ist für eine Vielzahl deutscher und internationaler Firmen tätig. Zu ihren Kunden gehören Bayer, BMW, Bosch, Continental, Deutsche Telekom, Gucci, Kern-Liebers, Kostwein, Magneti Marelli, Michelin, Schaeffler, Siemens, Trützschler, Vattenfall, Voith und Volkswagen.

    Workshops von Mala Ullal

    Workshop 1: Interkulturelle Kompetenzen

    Einführung in das Themenfeld interkulturelle Kommunikation im pädagogischen Kontext
    •    Analyse von häufigen Missverständnissen in der Zusammenarbeit anhand von Fallbeispielen : Hoch- und Niedrigkontext in der Kommunikation, Individuum - Gruppe, Nähe und Distanz, Hierarchieverständnis, Umgang mit Regeln und Ausnahmen, Umgang mit Emotionen
    •    Eigen- und Fremdwahrnehmung im interkulturellen Kontext
    •    Kultursimulation – Erleben der eigenen kulturellen Prägung
    •    Umgang mit Stereotypen
    •    Vorurteilsfreies Wahrnehmen
    •    Übertragung auf die eigene Praxis: was funktioniert gut, wo können wir gemeinsam lernen?

    Anwendung des Gelernten auf den Umgang mit Kindern, Eltern und LehrerInnen
    •    Erziehungsstile
    •    Auffassung von Autorität
    •    Zeitverständnis und Termineinhaltung
    •    Konflikte erkennen und lösen
    •    Konstruktives Feedback
    •    Vielfalt fördern, schwache Signale stärken

    Workshop 2: Haltung, Stimme, Energie

    Einführung in die Körperarbeit und Präsenztraining
    •    Wie wirke ich vor und auf Gruppen?
    •    Haltungs- und Bewegungsanalyse – wie stehe ich vor Gruppen?
    •    Atem – wie kann ich meinen Atem nutzen, um in Körper und Präsenz zu kommen
    •    Stimme – was kann ich tun, um entspannt kraftvoll zu sprechen?
    •    Exitstratgien – was kann ich tun, wenn ich mich unwohl fühle vor anderen Menschen?
    •    Souveränität – welches Auftreten passt zu mir, wann fühle ich mich wohl, zentriert und geerdet, welche Assoziationen löse ich aus und wie kann ich auf mich einwirken, wenn ich aus dem Takt gerate

    Anwendung des Gelernten auf den Umgang mit Kindern, Eltern und LehrerInnen
    •    Im Kontakt mit sich selbst bleiben, im Umgang mit Kindern, Eltern und Kollegen
    •    Gehört werden und sichtbar sein
    •    Verbindung von Inhaltsvermittlung und eigener Präsenz herstellen
    •    Burn-out Prävention durch Bewusstheit über eigenen energetischen Zustand (aus der Präsenz heraus in Kontakt gehen und arbeiten, klare Grenzen setzen)